Schreibe einen Kommentar

Easy Peasy Apfelpudding-Kuchen mit Tonka-Streuseln

Apfelpudding-Kuchen

Der Einstand inklusive entsprechender Backschlacht hat zwar ein wenig auf sich warten lassen, hat aber dennoch für großes Hallo gesorgt und strahlende Augen der Kollegen. Das ist ja auch nicht schwer, wenn es bei diesen herbstlichen Temperaturen einen Kuchen gibt, der vor Streuselteig nur so strotzt – oben, unten, links, rechts, überall und dann noch mit großartig cremigem und gaumenschmeichelndem Apfelpudding gefüllt ist. Ich lobe mich ungern selbst, muss ich aber auch gar nicht. Es ist schließlich dieser Easy-Peasy-Apfelpudding-Kuchen mit Tonka-Streuseln, dem aller Respekt gezollt werden muss. Jawoll: Muss!

Apfelpudding? Apfelpudding!!!!
Gibt es etwas schöneres im Herbst (irgendwie war es ja schon kurz Herbst, wenn sich gerade auch mal wieder der Sommer durchkämpft), als einen leckeren Apfelkuchen? Und Vanille-Pudding. Und beides zusammen. Dieser Kuchen vereint knusprig-süße Streusel, fruchtige Apfelstückchen und die cremige Konsistenz von Kuchen. Und ist ultra-schnell zu machen mit nur wenigen Zutaten, die man meistens auch alle zu Hause hat. Den größten Aufwand stellt das Schälen der Äpfel dar. Ideal also für spontane Back-Gelüste!

Zutaten für eine große Springform:

500g Mehl
250g Zucker
2 Eigelb
1 Prise Salz
1 geriebene Tonka-Bohne
225g kalte Butter
8 Äpfel
Ein paar Cranberries
3 Päckchen Pudding
1l Apfelsaft

Für den Streuselteig Mehl, Zucker, Salz, Tonka und Eier mit dem Knethaken der Küchenmaschine zu einem Teig vermengen. Achtung: Streuselteig ist nicht geschmeidig, sondern MUSS bröselig sein. Die Backform mit Backpapier auslegen und einfetten, den Boden und den Rand mit 2/3 des Streuselteigs gleichmäßig bedecken.

Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Hier gerne nicht zu regelmäßig arbeiten, umso besser sieht die Füllung dann aus. Die Äpfel mitsamt dem Apfelsaft weichkochen und währenddessen das Puddingpulver mit etwas Apfelsaft anrühren. Haben die Äpfel die gewünschte Konsistenz erreicht, den Topf vom Herd nehmen, das angerührte Puddingpulver dazu geben und gründlich umrühren. Das muss schnell gehen. Die Masse dann auf den Teig in der Springform geben und den übrigen Streuselteig diesmal wirklich als Streusel auf der Füllung verteilen.

Den Kuchen solange im Ofen bei 180 °C backen, bis die Streusel die gewünschte Bräune haben. Bei wir waren es rund 20 Minuten.

apfelpudding-kuchen6

Den Kuchen auskühlen lassen und genießen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.