Kommentare 2

Metabolic Balance – Phase 2, Tag 16

Wenn Geflügel nur für das Frühstück auf dem Plan steht, dann muss man die Essgewohnheiten auch mal komplett über Bord werden, und mit einem scharfen Puten-Curry den Tag starten. Geht auch schlechter…


Um ehrlich zu sein, hat es sogar phantastisch geschmeckt und war Gott sei Dank auch nicht so scharf wie am Vorabend, als es noch frisch vor sich hin brutzelte.

1/3 des geplanten Ziels meines Metabolic Balance Programms ist mit dem heutigen Tage erreicht, was mich natürlich tierisch freut, zumal es mir noch immer Spaß macht und ich Freude am Kochen mit meiner individuellen Lebensmittelliste habe.

Heute Nacht zieht mein Blog um, nachdem ich gestern von meinem alten Hoster auf unglaubliche Weise in meinem Speichervolumen reglementiert wurde, sodass ich kurzerhand die Taschen gepackt habe und die Webseite auf einen neuen Server geschmissen habe. Obwohl das Prozedere nichts neues für mich ist, ist es dennoch immer wieder aufs Neue aufregend und ein wenig spannend, ob denn alles klappt, ob alle Bilder und Kommentare mitkommen und ob ich den blöden Datenbank Ex- und Import hinbekomme.

Aber wie ihr seht: Es hat funktioniert!

 

Metabolic-balance42Frühstück:

1 Scheibe Roggenvollkornknäcke

85 g Putenbrust

85 g Kräuterseitlinge, Lauchzwiebeln

= leckeres Putencurry

 

 

Metabolic-balance42Mittagessen:

125 g Stremellachs

130 g Möhrensalat

 

 

 

Metabolic-balance42Abendessen:

140 g argentinisches Rinderfilet

140 g Blattspinat, Lauchzwiebeln

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 Kommentare