Kommentare 6

Metabolic Balance – Phase 2, Tag 2

Ich fühle mich gut. Ich schlafe tief und durch, fühle mich endlich wieder mal erholt am Morgen. Ob dies (ausschließlich) auf MB zurückzuführen ist, weiß ich nicht, aber das ist egal, denn es fühlt sich gut an. Ich fühle mich wohl.

Die Mahlzeiten erscheinen nicht sonderlich groß, machen aber so pappsatt, dass die erforderlichen fünf Stunden dazwischen ohne Probleme für jeden zu überstehen sind.

Auch das abendliche Vorkochen und Vorbereiten macht Spaß, ein wenig Planung und Kreativität ist bei den vorgegebenen Lebensmitteln gefragt, zumal sich die Listen von A. und mir schon ein wenig unterscheiden und wir daher nicht immer das gleiche essen.

Kocht sich eben jeder sein eigenes Süppchen!

image3Frühstück:

2 Espressi

85 g Putenbrust

85 g Salatgurke

 

 

metabolic-balance5

Mittagessen:

130 g Forellenfilet

130 g Baby-Spinat und Brokkoli

1 Apfel

 

 

Metabolic-balance6

Abendessen:

140 g Schmorzwiebeln

85 g Limburger

(Sieht ekelig aus, aber saulecker!!!)

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 Kommentare

  1. Uschi sagt

    das ist bei der eingeschränkten Energiezufuhr ja auch nicht verwunderlich! 😀
    lass die Mama mal besorgt sein*g*