Kommentare 3

Metabolic Balance – Phase 2, Tag 3

Das war eine kurze Nacht, 6 Stunden Schlaf sind eigentlich zu wenig für mich, doch ich fühle mich erholt. Ich fühle mich wohl in dieser Phase, entgegen einiger Aussagen auch in nichts reglementiert. Mein Plan ist so vielfältig und mit ein wenig Kreativität in der Küche (die glücklicherweise sowohl bei A. als auch bei mir vorhanden ist) ist da ohne Probleme einiges möglich an Kreationen.

Die Kochorgie am Vortag (1,4 kg Lachsfilet am Stück und ein Kilo Kräuterseitlinge sind im Einkaufskorb gelandet) hat Spaß gemacht, es ist allerdings noch schwer gewöhnungsbedürftig, beim Kochen nicht abschmecken zu können/dürfen. Da ist manchmal ein wenig spannend und meist erscheint es dann am nächsten Tag beim Genuss der Gerichte, als wäre man Gewürz-Grobmotoriker.

Der tägliche Konsum von mindestens 3 1/4 l Wasser ist auch gar nicht mehr schlimm, neben dem Schreibtisch steht ein ganzer Kasten, im Auto ist eine große Flasche und wenn grade keines in greifbarer Nähe ist, vermisse ich es schon. Das Trinkbedürfnis (Jaha, Antialk!) hat sich schnell geändert. In den letzten Wochen kam ich oft mit Kopfschmerzen nach Hause, weil ich auf der Arbeit schlicht das Trinken vergessen habe. Wie das passieren konnte, kann ich mit dem heutigen Rückblick nicht sagen.

Am Abend hatte ich meine erste Akupunktursitzung bei meiner HP, die sehr angetan war von der Info, dass ich meinen MB-Weg online begleitend als Tagebuch verfasse. Ich schätze, ich habe eine neue Leserin gewonnen (Hi!!! 😉 ).

 

Frühstück:Metabolic-balance7

200g Naturjoghurt

1/2 Mango

 

 

Metabolic-balance8Mittagessen:

85g Mozzarella

130g Avocado

 

 

 

 

<Metabolic-balance9Abendessen:

140g Kräuterseitlinge

140g Lachsfilet

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare

  1. Bin durch deinen Kommentar auf meiner Seite auf deinen interessanten Blog gestoßen – werde auf meiner Facebook-Seite mal einen Hinweis auf deinen Blog machen. Finde ich toll, die Idee von deinem Tagebuch!
    Liebe Grüße
    Cala

  2. Bernd Knobloch sagt

    Hallo Denise. Einfach super Dein Blog. Meine Frau Conny & Ich kochen seit anfang des Jahres nach Metabolic Balance. Mit sehr gutem Erfolg. Durch Deine hervorragenden Fotos der Menüs kommen wir auch wieder zu neuen Rezeptvorschlägen. Danke und liebe Grüsse.

    Bernd