Schreibe einen Kommentar

Die Saison voll auskosten: Flammkuchen mit Spargel und Rhabarber

Flammkuchen mit Spargel, Rhabarber, Blaubeeren, Gorgonzola und Serrano-Chips

Die Saison ist fürchterlich kurz und muss daher ausgiebig ausgekostet werden. Mal ehrlich, gibt es tolleres Gemüse als Spargel und Rhabarber? Warum also nicht einfach mal beide zusammen werfen und eine wunderbare Komposition aus knackigem Spargel und süßsaurem Rhabarber genießen? Die Online-Rezeptewelt gab nicht viel Input her – gegen einen Flammkuchen konnte aber kein noch so kritischer Gedanke etwas ausrichten. Der Teig ist dank des bekannten Rezepts schnell angerührt – diesmal habe ich allerdings eine Messerspitze Trockenhefe hinzugegeben und ihn eine halbe Stunde in der Sonne ruhen lassen. Das Ergebnis ist großartig geworden!

Als Grundlage kommt ganz klassisch Schmand auf den Teig, dieser wird dünn mit Parmesan bestreut. Der geputzte Spargel und Rhabarber wird in dünne Scheiben geschnitten und mit ein paar Blaubeeren großzügig auf dem Schmand verteilt. Nun noch ein bißchen Gorgonzola oder Ziegenkäse (ich würde hier immer eine aromatische Sorte wählen) verteilen und bei 170°C für 15-20 Minuten in den Backofen.

Und was kommt bei euch so als Tatort-Einstimmung auf den Teller?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.