Alle Artikel mit dem Schlagwort: Camino Franc├ęs

Als Frau alleine unterwegs

Alleine auf dem Jakobsweg

– Und Du willst wirklich alleine los? – Muss das sein – alleine auf den Jakobsweg? – Hast Du keinen Schiss, so als Frau alleine unterwegs? Ja, ja und nein! Warum auch? Nicht nur, dass ich diese und ├Ąhnliche Reaktionen nun wieder, nach mittlerweile drei Caminos, in meinem pers├Ânlichen Umfeld zu h├Âren bekomme, auch lese […]

Jakobsweg Sehnsucht

Camino Sehnsucht

Offiziell gilt Santiago de Compostela als Ziel des Jakobswegs. Hier soll das Grab des Heiligen Jakobus sein, hier ist das Ziel des Pilgerwegs so vieler Menschen seit vielen hundert Jahren. Die Gr├╝nde f├╝r die Pilgerreise sind heute unterschiedlicher als damals, ebenso sind es so unfassbar verschiedene Menschen unterwegs, was das Aufeinandertreffen so wunderbar spannend und […]

Jakobsweg Vorbereitung: Training

Vorbereitung auf den Jakobsweg: Das Training.

Ich habe auf dem Weg durchtrainierte Sportler gesehen, die durch Blasen, Entz├╝ndungen oder sonstige Gebrechen in die Knie gezwungen wurden, dagegen Normalos im eher-nicht-fit-Modus wie mich, die ziemlich gut zurecht kamen. Wie das sein kann und was die beste Vorbereitung f├╝r jeden Einzelnen ist, kann auch hier wieder nicht pauschalisiert gesagt werden. Jeder kennt seinen […]

Jakobsweg Vorbereitung

Vorbereitung auf den Jakobsweg: Die Ausr├╝stung.

Sollte man f├╝r den Jakobsweg trainieren? Sollte man sich ├╝berhaupt vorbereiten, einlesen, ein wenig planen und sich neu einkleiden? Das sind Fragen, die immer wieder in den einschl├Ągigen Foren und den Facebook-Gruppen auftauchen, aber auch mir in regelm├Ą├čigen Abst├Ąnden gestellt werden. Ich muss euch allerdings entt├Ąuschen: Die eine richtige Antwort gibt es nicht. So individuell […]

Jakobsweg 2011: Bouchemaine

Bouchemaine

Nach einem kleinen Fr├╝hst├╝ck und einer herzlichen Verabschiedung von Guillaume ging es f├╝r uns nun leider fort vom Camino, weg von gelben Pfeilen und Muscheln, weg von mit Rucks├Ącken und Wanderst├Âcken ausgestatteten Menschen. Auf halber Strecke machte der Wagen dann noch Mucken, volle Leistung war nicht mehr, und passendes Werkzeug um die Batterie kurz abzuklemmen […]

St. Jean Pied de Port

Die Nacht war der Hammer. Also wenn jemand gut feiern kann, dann anscheinend echt die Spanier. Als die letzten Pilger (also wir) ins Bett gingen, startete drau├čen erst die Sause inklusive Parade mit gesch├Ątzten 300 Trommeln. Hat mich nicht sonderlich gest├Ârt oder vom Schlaf abgehalten, doch jedes Mal, wenn ich des Nachts aufwachte, war der […]

Jakobsweg 2011 - Burgos

Burgos

Der Weingenuss vom Vorabend hat bei allen Beteiligten ein paar Spuren hinterlassen, Manu ist dennoch eine Stunde vor uns gestartet, um der angek├╝ndigten Hitze zu entgehen. Wir drei haben uns im ersten Dorf, in dem uns Schnabbel schon auf der Stra├če begegnete, erst einmal einen Kaffee mit frischem Brot/Croissant und frisch gepresstem Orangensaft geg├Ânnt, bevor […]

Jakobsweg2011 - Ages

Ag├ęs

Nach einer fantastischen Massage durch eine bezaubernde Person wurde uns ein ├Ąu├čerst nettes Abendessen auf Spendenbasis kredenzt, der beigef├╝gte und anschlie├čend weiter genossene Wein war ein ├Ąu├čert toller. Im Garten am Pool haben wir einen sehr sch├Ânen Abend ausklingen lassen und konnten uns dank eines 6er-Zimmers, das wir uns nur mit einem weiteren Franzosen geteilt […]

Jakobsweg 2011: Belorado

Belorado

Am vergangenen Abend hatten wir ein au├čergew├Âhnlich tolles Pilgermen├╝ (Scampi, Iberico-Medaillons, Eistarte und toller Rotwein) und ich einen tiefgehenden emotionalen Moment: Im vergangenen Jahr habe ich mich in dieser Herberge sehr einsam gef├╝hlt, war es doch mein zweiter Tag ‚alleine‘, und waren noch nicht viele andere Pilger auf mich zugekommen, da sie noch nicht von […]

Jakobsweg 2011: Santo Domingo de la Calzada

Santo Domingo de la Calzada

5:30 Uhr schellte der Wecker, Chris, Andre und ich waren viertel nach 6 aus dem Haus, Manu schon eher, obwohl f├╝r heute nur 23 Grad angesagt waren. Vor der Hitze fl├╝chten musste er also nicht wirlich, doch will er sich, glaube ich, mal so richtig austesten, was Kraft und Geschwindigkeit angeht.