Kommentare 3

Roncesvalles

Jakobsweg 2011: Roncesvalles

Dank offenem WiFi liege ich nun im Bett in einer Vierer-‚Kabine‘ mit den Burschen und kann ein wenig vom heutigen Tag berichten, der uns 27km über die Pyrenäen getragen hat.

Schlussendlich, um die Frage vorweg zu greifen, geht es uns allen wunderbar. Wir sind ohne Frage nach 1.200 Höhenmetern und der genannten Strecke recht geschlaucht, doch hat sich weder eine einzige Blase noch eine sonstige Verletzung offenbart.

Der Weg war natürlich nicht ohne, hat sich an manchen Stellen nur durch gezielt eingesetzte Pausen bewältigen lassen und hat die zumindest mir bekannte Liebenswürdigkeit und Freundlichkeit anderer Pilger durch einen Snackbar-Wohnwagen offenbart, der kurz vor der französisch-spanischen Grenze erschienen ist und uns durch eine Deutsche und ein Franzosen nach einem besonders schwierigen Stück mit Cola und Brioche zum Weitergehen ermutigte.

In Roncesvalles angekommen zeigt sich, wie sehr Chris und ich vom Sonnenbrand gesegnet wurden, doch durften wir nach zwei Ankommensbieren in der niegelnagelneuen Albergue unterkommen. Der Schnarchsaal aus dem letzten Jahr wird vorerst nicht mehr genutzt, die neue Herberge gleicht (für Kenner) der in Burgos. Nach einem Naja-Mahl (gestern gab es übrigens Spaghetti Bolognese nach unserer Carbonara und heute das gleiche wie letztes Jahr) hab ich mir den Pilger-Gottesdienst gegeben, leider nichts verstanden und liege nun im Bett.

Womit wir wieder am Anfang der Geschichte wären.

Gute Nacht!
Buen Camino!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 Kommentare

  1. Deniiise!! Gratulation – übern berch biste – suuuper – schade das es den einzigen wahrhaften Pilgersaal auf der ganzen Strecke nich mehr gibt – hab ich das richtig verstanden – die alte Pilgerherberge in R. wird nicht mehr genutzt? Dir viel licht.

  2. Gudrun und Franz sagt

    hallo Ihr Lieben,
    es freut uns, dass es euch so gut geht – der erste anstieg ist ja wohl ganz prima verlaufen. mal sehen wie braun denise und christian sind – gibt es entsprechende bilder ???
    wir wünschen euch weiterhin eine gute kondition und viel spaß.
    liebe grüße aus heiligenhaus!

  3. Pingback: Der Camino ist wie das Leben |